Warum seine Angestellten nur zu Weihnachten beschenken? Betriebliche Zusatzleistungen als ganzjähriges Mitarbeitergeschenk

 In Arbeitswelt

Die Tage werden kürzer, die Temperaturen sinken und in den Geschäften werden schon Spekulatius, Adventskalender und Schokonikoläuse angeboten – Weihnachten rückt wieder einmal näher und damit auch der Tag des Schenkens und Beschenktwerdens. Vielen bereitet die eigentlich besinnliche Zeit deshalb eher Stress und Sorge darüber, ob man auch den Geschmack des anderen treffen wird. Besonders Unternehmen fällt es oft schwer, passende Weihnachtsgeschenke für Mitarbeiter zu finden. Dabei kann das eigentlich ganz einfach sein! Wie wäre es beispielsweise mit attraktiven Mitarbeitervorteilen? Denn warum sollten Ihre geschätzten Angestellten nur zu Weihnachten frohlocken dürfen? Beschenken Sie Ihre Arbeitnehmer doch lieber das ganze Jahr über mit betrieblichen Zusatzleistungen!  

Warum überhaupt Geschenke für Mitarbeiter?

In einer Zeit des Fachkräftemangels wird es zunehmend schwieriger, qualifizierte Mitarbeiter für sich zu gewinnen und zu halten. Mitarbeitergeschenke stellen dabei eine einfache Möglichkeit für Unternehmen dar, ihren Angestellten ihre Wertschätzung zu zeigen. Bereits Kleinigkeiten genügen, um zu signalisieren, dass der Einsatz der Arbeitnehmer gewürdigt und honoriert wird. Fehlende Anerkennung dagegen kann schnell zu einer Verschlechterung des Betriebsklimas führen, was verheerende Auswirkungen auf die Arbeitsqualität haben kann. Geschenke an Mitarbeiter sind natürlich besonders bei herausragenden Leistungen das ganze Jahr über empfehlenswert, aber welcher Anlass würde sich besser eignen, damit anzufangen, als Weihnachten?

Was schenken?

In einer Umfrage gaben 32% der Arbeitnehmer an, dass sie Weihnachtsgeschenke vom Chef als Zeichen persönlicher Wertschätzung auffassen würden. Bei rund 27% sorgten die Präsente für gute Stimmung und 23% fühlten sich dadurch motivierter. Circa 15% der Angestellten machte die Bescherung sogar stolz darauf, Teil des Teams zu sein. Weihnachtsgeschenke an Mitarbeiter sind also durchaus auch langfristig lohnenswert! Die Frage lautet nur, was legt man unter den Christbaum? Viele Firmen kommen dabei auf etwas skurrile Geschenkideen, andere lassen sich wirklich tolle Präsente einfallen. Fragt man die Arbeitnehmer nach ihrer Meinung, so kommen Sonderzahlungen und Gutscheine definitiv besser an als Schokolade, Sekt oder Schreibwarenartikel, da sie sich damit individuelle Wünsche erfüllen können. Auch die Organisation spaßiger Teamevents oder einer stimmungsvollen Weihnachtsfeier sorgen für Bestätigung und gute Laune unter den Kollegen.

Mitarbeiter Benefits als Weihnachtsgeschenk

Eine großartige Möglichkeit, Ihren Mitarbeitern das ganze Jahr über eine Freude zu bereiten, sind betriebliche Zusatzleistungen. Attraktive Einkaufsvorteile kommen beispielsweise dem Wunsch der Arbeitnehmer nach finanziellen Leistungen entgegen. Aber auch flexible Arbeitszeiten, Home Office, Essens- oder Anfahrtszuschüsse, eine betriebseigene Kantine und Kinderbetreuung, betriebliche Altersvorsorge, Firmenhandy, Dienstwagen- oder -fahrrad, Gesundheits- und Sportkurse oder Mentoring-Programme für junge Talente machen sich gut unter dem Christbaum. Es gibt nahezu endlos viele Möglichkeiten, Ihren Mitarbeitern Ihre Wertschätzung zu zeigen und das nicht nur an Weihnachten. Trotzdem gilt Qualität vor Quantität, die Mitarbeiter Benefits sollten wohl überlegt sein! Denn wenn sich im Nachhinein herausstellt, dass die ausgewählten Arbeitnehmervorteile für die Firma ungeeignet oder zu unrentabel sind, können Image und Arbeitsklima sehr darunter leiden, wenn zugesagte Benefits wieder zurückgenommen werden. Es gilt daher, ein individuell auf das Unternehmen und seine Mitarbeiter abgestimmtes Benefit-Konzept zu entwerfen, wobei wir von benefit concepts Ihnen gerne behilflich sind.

Die Top Mitarbeiter Benefits, die Sie noch kurzfristig vor Weihachten umsetzen können:

Ohne Budget:

  • Ein (für Arbeitgeber kostenfreies) Einkaufsvorteils-Portal ermöglicht Ihren  Mitarbeitern schon jetzt attraktive Rabatte beim Weihnachts-Shopping

Mit Budget:

  • Mit der sogenannten Shopping-Card, einer Prepaid-Kreditkarte, können pro Jahr und Mitarbeiter netto circa 2.520€ steuerfrei und bis zu 10.000€ pauschalversteuert gewährt werden.
    Zusatzvorteil: Wenn Sie als Arbeitgeber diese steuerfreien Benefit Leistungen nicht zusätzlich zum Lohn bezahlen möchten, kann dies der Mitarbeiter über Gehaltsumwandlung tun.
markus_ausschnitt_quadratisch

Haben Sie noch Fragen?

Gerne stehe ich Ihnen mit dem benefit concepts Team zur Verfügung!

Markus Schneider, Geschäftsführer

Recommended Posts