Trend 2019: Sportliche Zusatzleistungen und Betriebsduschen

 In Arbeitswelt

Nachdem die Gesundheit der Mitarbeiter im vergangenen Jahr zunehmend an Bedeutung gewonnen hat, werden sich auch in Zukunft voraussichtlich immer mehr Zusatzleistungen im Bereich Sport auftun. Und dabei können Unternehmen weitaus mehr leisten, als nur den Zuschuss zum Vertrag ihrer Angestellten im Fitnessstudio:

Warum Sport als Benefit?

Sport ist eine großartige Möglichkeit, um sich körperlich fit zu halten, aber auch, um sich nach der Arbeit einmal so richtig auszupowern und den Kopf freizubekommen. Wenn Sie Ihren Mitarbeitern also die Möglichkeit liefern, Sport zu treiben, leisten Sie einen nennenswerten Beitrag zu deren physischer wie psychischer Gesundheit und können auf diese Weise krankheitsbedingten Ausfällen vorbeugen. Darüber hinaus signalisieren Sie als Arbeitgeber Ihren Angestellten, dass es Ihnen nicht nur darum geht, dass diese möglichst viele Stunden am Arbeitsplatz verbringen und sich verausgaben, sondern dass Ihnen auch an deren Wohlbefinden gelegen ist. Dabei können Sie wesentlich mehr leisten, als nur den Besuch Ihrer Mitarbeiter im Fitnessstudio zu bezuschussen. Es muss ja nicht gleich in Google-Manier das firmeneigene Gym oder ein Swimming Pool sein.

Sportliche Benefit-Ideen

Zur Gesundheitsvorsorge Ihrer Mitarbeiter können Sie beispielsweise beitragen, indem Sie selbst Sport- und Fitnessprogramme oder Vorträge zum ergonomischen Arbeiten anbieten. Beim gemeinsamen Yoga-Kurs oder dem Betriebsausflug zum Volleyballspielen kommen sich die Teammitglieder auch wieder einmal näher, sodass das Arbeitsklima garantiert davon profitieren wird. Wenn Sie das allseits beliebte Dienstfahrrad zu Ihren Betriebsleistungen zählen, warum nicht konsequenterweise neben der E-Bike-Ladestation auch noch Duschen im Büro installieren? Auf diese Weise können sich Ihre Mitarbeiter morgens auf dem Weg zur Arbeit richtig auspowern und auch einmal auf den E-Modus verzichten, ohne sich darüber Gedanken machen zu müssen, nachher völlig verschwitzt im Büro anzukommen. Auch die Joggingrunde nach dem Mittagessen wird so plötzlich zur attraktiven Alternative zum geruhsamen Verdauungsspaziergang. Vielerorts ist die Betriebsdusche bereits fast so beliebt wie die Kaffeemaschine und unverzichtbar für die Mitarbeiter geworden.

Lösen auch Sie sich von konventionellen Vorstellungen und seien Sie kreativ, was die Wahl Ihrer Benefits angeht. Nur, wer Mut zum Umdenken hat, kann sich von der Konkurrenz abheben und so die besten Talente für sich gewinnen.

markus_ausschnitt_quadratisch

Haben Sie noch Fragen?

Gerne stehe ich Ihnen mit dem benefit concepts Team zur Verfügung!

Markus Schneider, Geschäftsführer

Recent Posts
Sachleistung Shopping Card